Das Team

X-Tron Made in Germany.

Wir betreiben eine digitale Vermittlungsplattform für Außenhandels- und Exportfinanzierung. Das Team von X-Tron hat sie mit inhaltlicher Unterstützung namhafter deutscher Maschinen- und Anlagenbauer sowie mit Banken entwickelt.

Vor Kurzem haben wir die Plattform um die Funktion erweitert, Projekte international auszuschreiben.

Wir wollen der digitale Marktplatz werden, auf den kein Exporteur mehr verzichten möchte. Ziel ist es, Exporteure aus der DACH-Region sowie Importeure aus Entwicklungs- und Schwellenländern zu stärken.

Unsere Geschichte.

Vorgeschichte
Nils ist in mehreren Ländern zur Schule und Uni gegangen und dort eine Menge positiver Erfahrungen gemacht. Dies hat ihm gezeigt, wie interessant internationale Kontakte sind und was internationaler Austausch bewirken kann.
Interesse für Marktplätze
Deswegen fand er es gleich spannend, als er noch während des Studiums von Wirtschaft und Politik das erste Mal vom Thema Plattformen hörte. Das faszinierendste ist, dass Plattformen allein durch gegenseitigen, digitalen Austausch für alle Beteiligten enormen Nutzen schaffen können. Als nächstes hat er deshalb überlegt, in welchem Bereich es sinnvoll wäre, einen digitalen Marktplatz umzusetzen.
Idee
Durch ein Praktikum bei der DZ Bank war Nils schon früher auf das Thema Exportfinanzierung aufmerksam geworden. Ihm war klargeworden, dass das Thema großes Potential für Verbesserung hat und im 21. Jahrhundert viel effizienter angegangen werden könnte. Bei seiner anschließenden Marktanalyse hat er schnell festgestellt, dass es für Exporteure in Deutschland kaum digitale Angebote gibt, geschweige denn eine Plattform. Dies ist erstaunlich für ein Land wie Deutschland, das so stark vom Außenhandel lebt.
Erste Schritte
Als er endlich wusste, dass er einen digitalen Marktplatz für Exporteure schaffen wollte, musste alles sehr schnell gehen. Noch während seines Masters entstand gemeinsam mit einem kleinen Team das erste Mockup und der erste Prototyp. Die ersten Anfragen darauf, inklusive durch zwei SDax-Unternehmen, waren den extremem Arbeitsaufwand aber alle Male wert.
Gründung
Gegen Ende seines Studiums hat Nils Freunde und Familie überzeugen können, ihn finanziell zu unterstützen, um eine GmbH gründen und die Plattform mithilfe eines mittelgroßen, deutschen Technologiepartners professionell umzusetzen zu können. Dies war ihm sehr wichtig, um sich nicht gleich zu Anfang in die Abhängigkeit von Investoren oder ITlern begeben zu müssen, die nicht seine Begeisterung, seine Ziele oder seine Werte teilen.
Erste Erfolge als Startup
Mit einem von seinem Vorhaben genauso begeisterten Freund ist Nils Anfang 2019 dann von nach München gezogen, um sich dort Vollzeit dem Aufbau des Marktplatzes zu widmen. Ein erster großer Erfolg vor Ort war die Aufnahme in den Accelerator der LMU, der zuvor schon Firmen wie Flixbus hervorgebracht hat. Der wichtigste Meilenstein für das Team vor der Umsetzung der Plattform war aber das Einsammeln großflächigen Feedbacks. Durch die Bauma, die weltgrößte Messe für Baumaschinen, konnten sie über Hundert Gespräche führen und in den Wochen danach von über 40 Exporteuren detaillierte Auskünfte zur Entwicklung der Plattform erhalten. Gleichzeitig gewannen sie über diesen Austausch ein Dutzend Unternehmen als Entwicklungspartner, was die marktnahe Realisierung des Marktplatzes erst möglich machte.
Start der Plattform
Nach monatelangen Vorbereitungen und über vier Monaten reiner Entwicklungszeit ist X-Tron Ende 2019 endlich online gegangen. Bereits in dieser ersten Ausbaustufe waren alle wichtigen Prozesse von der Suchanfrage bis zum Bankangebot voll digitalisiert. Mittlerweile sind deutlich mehr als 1.500 Programmierstunden in die Anwendung geflossen. Die Plattform ist dadurch sehr ausgereift und das Interesse daran trotz Corona von Exporteur- und Bankenseite sehr hoch. Jetzt suchen sie einen Exporteur mit Mittelstands-DNA, der ihnen mit seinem Investment hilft, ihr Produkt noch bekannter zu machen. Jetzt sucht das Team einen Exporteur mit Mittelstands-DNA, der ihnen mit seinem Investment hilft, ihr Produkt noch bekannter zu machen.
Voriger
Nächster

Unser Management-Team

Nils Brestrich

Mitgründer / CEO

Lars Brestrich

Mitgründer / Marketing

Beirat

Unser internationales Team wird von einem erfahrenen Beirat unterstützt. Dieser setzt sich aus Vertretern der Exportfinanzierung, der Softwareentwicklung, und der Volkswirtschaftslehre zusammen.

IT-Unternehmen

X-Tron kooperiert mit einem erfahrenen IT-Unternehmen. Es ist auf die Entwicklung von digitalen Marktplätzen spezialisiert.

Accelerator der Ludwig-Maximilians-Universität München (April bis September 19)
WERK1 Startup X-Tron Exportfinanzierung
Virtual Incubator des vom bayerischen Wirtschaftsministerium geförderten Werk1 (März bis August 19)
Bayme logo Export
Mitglied